Steve McCurry: Lesen

Die Magie des Lesens - eingefangen in den Bildern des gefeierten Magnum-Fotografen

Ein kurzer Moment der Ruhe inmitten des Chaos: Versunkenheit, Konzentration. Wenn Menschen lesen, verschwindet die Realität für kurze Zeit. In solchen magischen Augenblicken drückt Steve McCurry auf den Auslöser. Der weitgereiste Magnum-Fotograf hat die unterschiedlichsten Leser fotografiert: Kinder und Alte, Frauen und Männer, mit der Zeitung, dem Schulbuch oder einem Roman.

Von Rom bis Kyoto, Marrakesch bis Los Angeles - überall auf der Welt lesen Menschen - lautet die schlichte wie überaus erfreuliche Nachricht. Bei diesem farbenfrohen Rundumschlag quer durch alle Kontinente überrascht und begeistert immer wieder McCurrys besonderer Blick für Details und Stimmungen, die anderen verborgen bleiben.

Dieser Blick macht den seit 30 Jahren durch die Welt reisenden McCurry zu einem der renommiertesten lebenden Fotografen. Mit einer Einführung des berühmten Gegenwartsautors Paul Theroux.

Autorenportrait

Steve McCurry, Jahrgang 1950, studierte Geschichte und Filmwissenschaft an der Pennsylvania State University. Nach seinem Studium arbeitete der US-amerikanische Fotograf und Fotojournalist zunächst zwei Jahre lang für eine lokale Zeitung, bevor er als freiberuflicher Fotograf ins Ausland ging und über zahlreiche Krisenherde weltweit berichtete. Sein bekanntestes Foto ist das des “Afghanischen Mädchens”, das er 1984 in dem Flüchtlingslager Nasir Bagh aufnahm.

Steve McCurry wurde für seine Arbeiten mehrfach ausgezeichnet. Seine Fotografien werden weltweit ausgestellt und zieren regelmäßig die Cover renommierter Magazine. "Lesen. Eine Leidenschaft ohne Grenzen" ist sein neuester Bildband. 

Details:

Autor: Steve McCurry

Titel: Lesen. Eine Leidenschaft ohne Grenzen

Bildband, gebundene Ausgabe, 144 Seiten

Verlag: Prestel Verlag (2016)

ISBN-13: 978 3 791 38275 3

Preis: EUR 29,95

Weitere Buchtipps

© 2017 Ihr Buchladen