Lesungen - Ihr Buchladen in Gescher

Lesungen

Wir engagieren uns in Gescher und führen regelmäßig Autoren-Lesungen in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort durch.

Zu Gast bei uns in Gescher waren

Oktober

Lesung am 09.10.2018 mit Jan Steinbach

Am Dienstag, den 09.10.2018, las Stefan Holtkötter als Jan Steinbach aus seinem Roman "Willems letzte Reise"

Wir freuten uns alle, den Autor wieder bei uns in Gescher begrüßen zu dürfen.

Die Lesung fand mit mehr als 100 Zuhörern in der Evangelischen Kirche in Gescher statt.


Stefan Holtkötter las als Jan Steinbach am 09.10.2018 bei uns in Gescher.


Stefan Holtkötter las als Jan Steinbach am 09.10.2018 bei uns in Gescher.

Über das Buch

Wenn du noch einmal die Gelegenheit hast, das Richtige zu tun.

Einsam und mit seiner Familie zerstritten, lebt der alte Willem auf seinem Bauernhof in Ostfriesland. Dann bringt seine Tochter ungefragt ihren Sohn Finn bei ihm unter, weil sie sich wegen ihrer Trennung nicht anders zu helfen weiß. Und sosehr sich der knurrige alte Mann auch dagegen wehrt – der bezaubernde kleine Junge erobert sein Herz.

Ausgerechnet jetzt erhält Willem eine fatale Nachricht. Aber um ein Versprechen zu erfüllen, das er Finn gegeben hat, begibt er sich mit seinem alten Traktor auf eine Reise quer durch Deutschland. Schon bald wird jedoch klar, dass Willem nicht mehr lange drum herumkommen wird, sich seinen Fehlern von damals zu stellen.

Einfühlsam und berührend erzählt Jan Steinbach von den Wunden, die sich in der Geschichte jeder Familie finden, und dem Glück, endlich die richtige Entscheidung zu treffen.

Verlag: Rütten & Loening (2018)

Gebundene Ausgabe 304 Seiten

ISBN-13: 978-3-3520-0909-9

Preis: 14,00 €

Pressestimmen

  • » Die Geschichte handelt von den Wunden, die sich in jeder Familie finden, von einer sich spät eröffnenden Gelegenheit, diese Wunden zu heilen und dem Glück, endlich die richtige Entscheidung zu treffen. «  Emsdettener Volkszeitung
  • » einfühlsam und berührend « Münsterland Zeitung

Über Jan Steinbach

Jan Steinbach, geboren 1973, ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Schriftstellers, der auf einem Bauernhof nahe der niederländischen Grenze aufgewachsen ist. Nach vielen Jahren, die er beruflich in Berlin zugebracht hat, verlebte er einen Sommer in seiner alten Heimat, wo zwischen Wiesen und Kuhställen die Idee für den vorliegenden Roman entstand. »Willems letzte Reise« ist sein erster Roman als Jan Steinbach.

Über Stefan Holtkötter

Stefan Holtkötter, geboren 1973 in Münster, wuchs auf einem Bauernhof in Westfalen auf. Er studierte Sozialpädagogik, war einige Jahre als Sozialarbeiter beim Jugendamt und in der Erwachsenenbildung tätig und lebt heute, neben seiner Tätigkeit als Motivationstrainer und Berater für Arbeitslose, als freier Autor in Berlin. Holtkötter hat schon zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht, unter anderem die erfolgreiche Krimiserie um den Münsteraner Ermittler Bernhard Hambrock und die atmosphärische und temporeiche Reihe um den Berliner Kommissar Michael Schöne.

September

Lesung am 05.09.2018 mit Judith Pinnow

Judith Pinnow las am 05.09.2018 aus ihrem Roman
"Die Phantasie der Schildkröte".

Die Lesung fand in der Kunsthalle Hense, Armlandstr. 20 in Gescher statt.

Lesung mit Judith Pinnow am 05.09.2018

Lesung mit Judith Pinnow am 05.09.2018
Lesung mit Judith Pinnow am 05.09.2018

Lesung mit Judith Pinnow am 05.09.2018

Über das Buch

Was passiert, wenn wir die Chance bekommen, unserem inneren Kind zu begegnen?

Edith ist Mitte Vierzig, arbeitet bei einer Versicherung und lebt allein. Ihr Leben ist extrem strukturiert durch ihre Ar-beit und das Fernsehen. Andere Menschen kann Edith nicht leiden. Bis sie einem Kind namens Schneewittchen im Haus begegnet, das ein Spiel mit ihr beginnt und ihr fortan Aufgaben stellt. Sie muss merkwürdige Dinge erledigen, aber vor allem Kontakt aufnehmen. Edith und Schneewittchen werden ein Team, und am Ende ist Edith ein anderer Mensch. Eine Frau die sich selbst mag, eine Frau, die zu ihren Sommersprossen steht und in der Lage ist, sich zu verlieben und jemanden in ihr Leben zu lassen, den sie nicht leiser drehen oder ausschalten kann.

Verlag: Fischer Krüger (2018)

ISBN-13: 978-3-8105-3035-6

Preis: 19,99 €

Über die Autorin

Judith Pinnow, geboren 1973 in Tübingen, arbeitete als Schauspielerin und als Fernsehmoderatorin. Mit ihrem Ehemann und Kollegen Stefan Pinnow und ihren drei Kindern lebt die Autorin in der Nähe von Köln. Sie schreibt in ihrem Bauwagen im heimischen Garten und arbeitet an ihrem vierten Roman, einem weiteren Märchen für Erwachsene.

© 2018 Ihr Buchladen